fbpx

Wie funktioniert E-Mail Marketing – Teil 2: Der Stil

Im ersten Teil der Serie – Wie funktioniert E-Mail Marketing – habe ich vor allem über das Gerüst des E-Mails geschrieben. Wie der Betreff aussehen soll, wer der Absender ist und woran man noch denken soll ehe man eine E-Mail Marketing Kampagne startet. Bis auf die persönliche Ansprache habe ich jedoch noch nicht erwähnt, was nun in dem E-Mail stehen sollte und wie es geschrieben sein soll, also welchen Stil Sie am besten nutzen.

Vorab eine kurze Zusammenfassung zu den wichtigsten Themen des ersten Teils, denn diese führen uns gleich zu unserem heutigen Thema:

+) Lassen Sie das E-Mail wie ein E-Mail aussehen und nicht wie einen Prospekt.
+) Persönlich: persönliche Ansprache des Adressaten und eine tatsächliche Person als Absender.
+) Segmentieren Sie: Je besser segmentiert, desto besser können Sie Ihre Adressaten ansprechen.
+) Wählen Sie einen guten Betreff.

Für Stil und Inhalt des E-Mails sind zwei Punkte ganz besonders wichtig – die Segmentierung der E-Mail Listen und die persönliche Ansprache. Daraus ergeben sich die zu verwendenden Formulierungen von ganz alleine. Je nach Liste und Absender wird das E-Mail so formuliert als wäre es ein einzelnes, ganz persönliches E-Mail für denjenigen der es erhält. Der Text wird genauso geschrieben, wie der Absender immer mit dem Empfänger kommuniziert. Im besten Fall ist dies eine Kommunikation auf Augenhöhe.

Wichtige Elemente für Ihre Sprache in E-Mails

  • Nutzen Sie „normale“ Sprache
  • KEINE Werbesprache
  • KEINE Belehrungen
  • KEINE unnötigen Konjunktive und Unterwürfigkeiten
  • Nicht zu viel Verneinungen verwenden
  • Positiv kommunizieren
  • Lösungsorientiert und zielgerichtet

Kleiner Denkanstoß: Sind Ihre Freunde in Ihrem E-Mail Verteiler? Was wollen diese von Ihnen lesen? Werbung? Belehrungen? Oder wollen sie mit Ihnen kommunizieren? Auf Augenhöhe, in der Sprache in der sie immer miteinander kommunizieren? Richtig! Sprechen Sie in Ihren E-Mails mit den Menschen ebenso wie Sie es im persönlichen Gespräch auch machen.

Möglichst wenige Ablenkungen im E-Mail

Der letzte Punkt “Lösungsorientiert und zielgerichtet” scheint logisch zu sein. Dennoch ist er es oft nicht. Achten Sie darauf, dass so wenige Ablenkungen vom Wesentlichen wie möglich im Text vorhanden sind. Denn letztendlich haben Sie ja doch nicht nur einen sondern mehrere Empfänger. Kommunikation funktioniert nun mal so, dass der Empfänger sein eigenes Verständnis hat, für das was er liest. Und das hat natürlich mit der Beziehung zu Ihnen zu tun. Auch deswegen ist eine gute Segmentierung notwendig.
Je weniger zielgerichtet ein E-Mail formuliert ist, desto eher gibt es Missverständnisse, also eine gestörte Kommunikation. Wenn Sie zu einer Handlung auffordern (Call-To-Action), dann sollten Sie das möglichst unmissverständlich machen. Dem Call-To-Action widme ich aufgrund seiner Wichtigkeit aber noch ein eigenes Kapitel.

Inhalte des E-Mails

Der Inhalt des E-Mails kommt einerseits auf das Ziel des E-Mail Marketings und andererseits auf das Segment welches Sie beschicken an. Ziel und Segment hängen selbstverständlich sehr voneinander ab. In den meisten Fällen werden Sie beim E-Mail Marketing zu einer Handlung auffordern, etwa einem Download auf der Website, eine Bewertung abzugeben oder sich einen Link anzusehen.

Sie wollen Interaktion erreichen, also müssen Sie auch zur Interaktion aufrufen. E-Mail Marketing ist ein weiteres Tool um die Bindung – das Engagement mit Ihren Beobachtern und Followern zu stärken (Vergleiche: Die Engagement Pyramide) und weiter Vertrauen aufzubauen – vergessen Sie nicht: Trust Sells!

Also: erzählen Sie Geschichten, geben Sie wirklich interessante Informationen weiter, bieten Sie wirklich guten Inhalt und versuchen Sie eine Kommunikation mit Ihren Empfängern zu starten. Dazu können Sie die Empfänger Ihrer Mails zum Beispiel etwas fragen.
Diejenigen die Ihnen antworten, sind es wert ganz besonders behandelt zu werden.
Sie können bei einer E-Mail Marketing Aktion sehr gut herausfinden, welche Menschen zu Ihnen stehen, wie verbunden diese mit Ihnen sind und darauf erneut aufbauen und die Bindungen stärken.

Make Your Relationships Grow! Kommunizieren Sie mit Ihren E-Mail Empfängern wie mit den Menschen die Sie persönlich treffen, wie mit Ihren Freunden und Bekannten, dadurch stärken Sie die Bindungen.

MEHR DAVON

Melden Sie sich an und erhalten Sie Artikeln, sowie Tipps und Tricks zum Community Management direkt in Ihre Mailbox.

Schreibe einen Kommentar

Wie kann ich Ihnen helfen?

Schreiben Sie mir ein E-Mail oder vereinbaren wir einen persönlichen Termin.

Nächste Seminare

Die Engagement Methode
  • Januar 18, 2019
  • 18. Jänner 2019, 09:00 - 17:30
  • Seehotel Rust - Am Seekanal 2/4, 7071 Rust
Fan- und Community Management im Sport
  • Januar 25, 2019
  • 25. - 26. Jänner 2019
  • JUFA Wien City - Mautner-Markhof-Gasse 50, 1110 Wien
Die Engagement Methode
  • März 8, 2019
  • 8. März 2019, 09:00 - 17:30
  • JUFA Stubenbergsee - Buchberg 110, 8223 Stubenberg am See

FOLLOW